Getmore ist neuer Partner

Getmore ist neuer Partner

GETMORE ist die erste produktübergreifende Social Selling Community
in Deutschland. Der Online-Marktplatz hilft Mitgliedern, finanziell an der Erfolgsgeschichte des Internets teilzuhaben und dadurch den eigenen Lebensstandard zu verbessern. Über einen eigenen Online-Shop empfehlen Mitglieder ihrer Community Produkte oder Dienstleistungen und erhalten dann eine Provision in bar. Außerdem profitieren sie auch bei eigenen Einkäufen
im Internet. Das Geld kann auf das eigene Konto überwiesen, in Gutscheine eingetauscht oder gespendet werden.

Einfach

Am einfachsten installierst du aber unser kostenloses CASH-Tool für den Chrome oder Firefox Browser. Es blendet sich automatisch ein, wenn du auf einem unserer Partner surfst und du aktivierst dein Cashback mit nur einem Klick.

Empfehlen und Verdienen

Empfiehl GETMORE deinen Freunden und gründe kostenlos deine eigene Shopping Community. Du verdienst dauerhaft Provisionen in Höhe von 10% des Cashbacks deiner Freunde (1. Ebene) und 5% des Cashbacks von deren Freunden (2.Ebene). Und das nicht nur einmalig. Einmal geworben, verdienst du bei jeder Transaktion deiner Freunde und Freundes-Freunde mit.

GETMORE WhatsApp Alarm

Immer als erster top informiert per WhatsApp: Erhalte alle Deals, Aktionen und Angebote direkt aufs Smartphone.

Erhalte unsere neuesten GETMORE Aktionen per WhatsApp.

Prognosen zufolge generiert die Internetwirtschaft im kommenden Jahrzehnt einen weltweiten Umsatz in Höhe von 19 Bio. USD. Mit einem Umsatz von von über 17 Mrd. USD im Jahr 2017 dominiert der US-Konzern Amazon den deutschen Markt. Stellt sich die Frage: Was passiert mit dem restlichen Geld? Und wer profitiert davon? Genau das beschäftigt auch den Internet- Pionier Harald Meurer, dessen Bestreben seit langer Zeit darin liegt, gesellschaftliche Probleme mit unternehmerischen Mitteln zu lösen. Mit seinem neuesten Projekt GETMORE schuf Harald Meurer Deutschlands
erste produktübergreifende Social Selling Community, die Menschen ermöglicht, an der Erfolgsgeschichte des Internets finanziell teilzuhaben.

DER GUTE UNTERNEHMER

Im April 2014 fiel der Startschuss für GETMORE mit dem erklärten Ziel, den Lebensstandard seiner Mitglieder signifikant zu verbessern. Harald Meurer, der seit den Neunzigern zahlreiche Online-Projekte erfolgreich realisiert hat, will mit GETMORE ein nachhaltiges Business-Modell etablieren, von dem die Nutzer und Initiatoren
gleichermaßen profitieren. Sein Ansatz bewährte sich bereits in der Vergangenheit: 1999 gründete der ehemalige Telekom- Manager HelpDirect.org, die erste Online- Plattform für wohltätige Organisationen in Deutschland. Die Medien bezeichnen den gebürtigen Rheinländer als „Der gute Unternehmer“ oder „Unternehmer mit Herz“. Neben internationalen Auszeichnungen, wurde Harald Meurer 2012 sogar das Bundesverdienstkreuz durch Joachim Gauck als Internetpionier verliehen. Eine Motivation und Bestätigung zugleich, die ihn weiter an seiner Vision
festhalten ließ, gesellschaftliche Probleme mit unternehmerischen Mitteln zu lösen.

ZWEI INTERESSENSGRUPPEN, EINE LÖSUNG

Fünf Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland haben zwei Jobs. Es sind allerdings nicht nur die wirtschaftlichen Zwänge, die Menschen zu Doppelverdienern machen, viele sehen eine wirtschaftliche Chance darin, sich durch Nebenjobs einen besseren Lebensstandard zu ermöglichen. Wichtig dabei ist nur, dass der Zweitjob Flexibilität und selbstbestimmte Arbeitszeiten fördert. Auf der anderen Seite gibt es die Hersteller und Dienstleister, die ihre Produkte und Services über diverse Online-Shops verkaufen. Sie beklagen, dass die zunehmende Fülle an Angeboten das Kaufverhalten beeinträchtigt, da die Käufer überfordert sind, die richtige Entscheidung zu treffen. Es ist an der Zeit, die beiden Seiten zusammenzubringen und auf einer Plattform zu vereinen. GETMORE ermöglicht den normalen Internetnutzern durch einfache Empfehlungen über den eignen Online-Shop flexibel einen Nebenverdienst zu erwerben – zu jeder Tageszeit und von einem beliebigen Ort in der Welt. Den Herstellern und Dienstleistern ermöglicht GETMORE einen Zugang zu einem übersichtlichen Marktplatz, auf dem Produkte über Empfehlungen vermarktet werden. Eine Win-Win Situation für beide Seiten.

FREUNDE BEEINFLUSSEN DIE KAUFENTSCHEIDUNG

Zwei Drittel aller Käufe, die getätigt werden, geschehen aufgrund von Empfehlungen. Im Durchschnitt beraten sich 59 Prozent aller Menschen mit Familie und Freunden, bevor sie einen Kauf tätigen. Social Media spielt dabei eine wesentliche Rolle. Ob Facebook, Instagram & Co., die Grenzen zwischen sozialem Netzwerk und Verkaufskanal sind fließend und Käufer verlassen sich längst nicht mehr auf die Webseiten der
Anbieter. Der anhaltende Hype hat einen signifikanten Einfluss auf den E-Commerce- Handel. 63,2 Mrd. Euro sollen 2018 durch das Online-Geschäft in Deutschland generiert werden. Marken setzen vermehrt auf Empfehlungsmarketing im Social Web, da die Stimme von einem Bekannten aus dem eigenen Netzwerk größeren Einfluss hat als eine geschaltete Anzeige. Im Durchschnitt sind Social Media Nutzer im Alter zwischen 12 und 65 Jahren mit 350 Menschen vernetzt – eine ideale Ausgangslage für Social Selling.

NEBENJOB: TEAMMANAGER

Einmal registriert, kann jeder User einen eigenen Online-Shop erhalten und damit Zugang zu über 2.000 renommierten Partnern, die bis Ende 2018 auf 3.000 wachsen sollen. Auf Wunsch können Online-Shops personalisiert werden, indem Farbe, Foto oder Shop-Name vom Nutzer angepasst werden. Die Nutzer können sofort anfangen, ihren Shop per E-Mail, Social Media oder eigener GETMORE Visitenkarte an ihre Community zu vermarkten. Als Teammanager eines Shops kann der Nutzer über zwei Stufen hinweg Geld verdienen. Sobald ein Mitglied aus seiner Community einen Kauf über GETMORE abschließt, profitiert der Teammanager, indem er eine Provision in Höhe von 10 Prozent der Abschlussprovision erhält. Weitere 5 Prozent erhält der Teammanager, wenn ein Freundes-
Freund eine Transaktion über GETMORE verübt. Damit nicht genug: Während andere Bonus- und Cashback-Programme nur den einzelnen Nutzer berücksichtigen, beschert GETMORE dem Initiator eine dauerhafte Umsatzbeteiligung, in dem GETMORE ihn auch an den Erfolgen der erweiterten Community teilhaben lässt. GETMORE gelingt es dadurch, die Skalierungsgrenzen von Empfehlungsprogrammen zu durchbrechen. Die Vorteile von Rabatten und Bargeld zu profitieren, gilt für alle Nutzer gleich. Sobald ein Nutzer registriert ist, spart dieser bei allen Käufen über die Plattform. Dadurch bietet GETMORE Einkaufsvorteile an, die andere Shops nicht abdecken.

STATUS QUO

Eine hohe fünfstellige Anzahl an Communities und über 2.000 renommierte Partner aus den verschiedensten Branchen konnten für die Social Selling Plattform bereits gewonnen werden. Ein Großteil der Partner deckt den täglichen Bedarf im Haushalt ab und verringert somit die monatlichen Ausgaben der Mitglieder. Weitere Angebote sind u.a. Handy-Verträge, Kreditkarten, Produkt- Coupons, Strom- und Gasanbieter u. v. m. Insgesamt hat die Community Zugang zu mehreren Millionen Produkten, die weiterempfohlen werden können. Aktuell kümmert sich ein internationales Team – bestehend aus Vertrieb, Marketing und Social

Media Experten – um die Weiterentwicklung von GETMORE. Ein mittlerer einstelliger Millionenbetrag wurde bislang in den Aufbau der Plattform investiert, ein Großteil davon in die aufwendige Technik des Shop- Systems. Eine integrierte SaaS-Technologie (Software as a Service) ermöglicht jedem Nutzer einen eigenen Online-Shop zu erschaffen und gewährt Zugang zum gesamten Partner Portfolio. Zusätzlich wurde bereits TV Werbung in verschiedenen Kanälen betrieben. Weitere Investoren will GETMORE aktuell durch die erste offizielle Finanzierungsrunde gewinnen, um den weiteren Ausbau zu unterstützen.

HARALD MEURER

ist seiner Vision mit GETMORE ein Stückchen näher gerückt. Er hat eine Social Selling Community geschaffen, die jedem die Möglichkeit gibt, seinen eigenen digitalen Marktplatz aufzubauen und damit flexibel Geld zu verdienen, sowie an der Erfolgsgeschichte des Internets teilzuhaben. Besonders wichtig ist dem Unternehmer, dass die Community von dem Gefühl lebt, sich gegenseitig mit Produktempfehlungen zu helfen. Wer das Wort „Social“ in dem Kontext nicht ernst nimmt, wird als Teammanager weniger erfolgreich sein.

Über den Autor

Mike Mannig administrator

    Schreibe eine Antwort

    Ich akzeptiere

    Bei Fragen schreiben Sie uns einfach eine Whatsapp.
    Powered by